HYGIENE


Wir arbeiten offiziell mit Gewerbeschein/Hygienezertifikat und unter ständigen freiwilligen Hygieneschulungen und Kursen.

Die Hygiene ist die Lehre von der Verhütung und Vermeidung von Infektionskrankheiten, der diesbezüglichen Erhaltung und Festigung der Gesundheit.
Das Wort Hygiene kommt aus dem griechischen und bedeutet „gesund“.
Im engeren Sinn, werden unter Hygiene, die Maßnahmen zur Vorbeugung von Infektionskrankheiten bezeichnet, insbesondere Sterilisation und Reinigung.
Wichtig dabei ist zu erkennen, dass Sauberkeit nicht gleich Reinheit ist!!!




Auch in einem Piercing Studio reicht es nicht aus Wände, Fußböden, Tische/Stühle/Liegen…. „nur“ mit einem herkömmlichen Reinigungsmittel zu säubern.

Hierzu braucht es Desi
nfektionsmittel die die Keime abtöten und an der Vermehrung/Verbreitung und am Weiterleben oder gleich am entstehen zu hindern. Während mit einem herkömmlichen Putzmittel die Keime und Bakterien nur zerstreut und nicht abgetötet werden.

Für den Piercing Eingriff kommen ausschließlich „Sterile“ =Keimfreie Produkte zum Einsatz!
Darunter Fallen z.B. Handschuhe, Mundschutz, Tupfer, Abdecktücher, Instrumente, Wundverbände…
Wichtig ist dabei zu beachten, dass der Piercer die verwendeten Instrumente und Nadeln/Schmuck erst vor Einsatz und in Euerer Anwesendheit Auspackt. Nur so kann man sich sicher sein dass alles Steril zum Einsatz kommt. Diese Ausgepackten Instrumente und Schmuck müssen auf Keimfreie Unterlagen abgelegt werden.

Zur Überprüfung könnt ihr euch die Packungen zeigen lassen.
Auf der Rückseite sieht man die Indikatoren Streifen aufgedruckt, die sich nach korrekter Sterilisation verfärben. (siehe bild)

  
unsteril                                       steril


Das aufgedruckte Datum sollte auch die Ablaufzeit, von 6 Wochen nicht überschreiten. Da sonst die Packung und sein Inhalt nicht mehr 100% steril sind.

Es ist wichtig, dass es abgeschlossene Behandlungsräume gibt.
Abgeschlossen heißt mittels Türen und keine Vorhänge/Raumteiler oder ähnliches- denn dies ist nicht mehr Zeitgemäß und auch vom hygienischen Standpunkt nicht vertretbar.
Vorhänge sind Bakterienschleudern- diese werden ständig angefasst und weisen dadurch eine hohe Keimzahl auf. Ein Türgriff aus Stahl oder Aluminium ist leicht zu reinigen und zu desinfizieren. Wie einige schon festgestellt haben arbeiten wir unter OP Bedingungen und dazu gehört auch das tragen von spezieller Dienstkleidung und auch das anziehen von Haube und Mundschutz und das tragen von sterilen OP Handschuhen bei jedem Eingriff.
Somit ist das Risiko sehr gering, dass Bakterien und Keime/Krankheiterreger in die Wunde gelangen und Wundinfektionen auslösen.

Dasselbe gilt auch für die Kunden; dieser müssen vor Eintritt ins Studio Überziehschuhe und OP Haube tragen um das Infektionsrisiko zu vermindern.
Es gibt bei uns entsprechende Hygieneschulungen der Mitarbeiter und es hängen verschiedene Hygienepläne aus.
Auch das dokumentieren der Sterilisation – der Reinigung(tägliches wischen des Behandlungsraumes und der umliegenden Räume) – der Verpackung von Schmuck/Instrumente… ist Pflicht.
Dies alles sollte jedem WICHTIG sein …. Denn es sollte einem nicht egal sein wo man sich piercen lässt. Man sollte sich auch von Dumpingpreisen in Acht nehmen. Billig ist nicht immer gleich gut!!!

Bei jedem Eingriff wird bei uns ein Eingriffsprotokoll geschrieben - das bestätigt uns später am Patienten (Kunden) was verwendet worden ist. An Hand dieser Protokolle werden die angeführten Utensilien vorbereitet und auch dann verwendet. z.B. welche Instrumente, Wundverbände, wurde eine Hautdesinfektion Schleimhautdesinfektion oder eine Mundspülung durchgeführt, wurden sterile Handschuhe verwendet, welche Nadeln wurden benutzt, Stelle Rasiert, wurden Tische oder Kunden steril abgedeckt, welcher Schmuck wurde eingesetzt in welcher Größe und Stärke, an welcher Körperstelle wurde das Piercing gemacht, wurden OP Haube und Mundschutz getragen und dass natürlich immer mit der richtigen Chargennummer!!! So kann man auch nach Jahren kontrollieren was gemacht und/oder verwendet wurde.

Sterilisationvorgang(siehe Bilder unten)
Vorab werden alle verwendeten Instrumente und Schmuck getrennt im Ultraschallbad gereinigt. Anschließend kommen diese vorgereinigten Instrumente und Schmuck in die Instrumentenwanne.
Diese ist mit einer Desinfektionslösung TriacidN verdünnt mit Wasser angesetzt und in der Wanner bleiben die Instrumente und Schmuck getrennt erstmals für mind. 1 Stunde.
Anschließend werden die Instrumente kurz unter fließendem Wasser abgespült und kommen anschließend in den Instrumentenspüler. Dieser reinigt und spült unter Hitze (ca.75°) Dauer ca. 95min und Dampf das restliche Desinfektionsmittel oder verunreinigungen vom Instrumentarium und Schmuck ab. Nach Beendigung wir alles auf seine Funktion überprüft und mit sterilen Tüchern nachpoliert. Alles wird nun gezählt, nochmals überprüft und protokolliert. Erst dann werden alle einzeln in speziellen Sterilisationstüten verpackt, eingeschweißt und anschließend sterilisiert. Nach Beendigung der Sterilisation kann man an hand des Kontrollausdruckes erkennen ob alles korrekt sterilisiert wurde.
Die Aufbereitung der Mehrwegwäsche wie z.B. der OP Tücher werden wie die Instrumente wiederaufbereitet. Nur wird diese gesondert mit speziellem Desinfektionswaschmittel im Waschautomat gewaschen/getrocknet spezieller Legetechnik gefaltet und verpackt und anschließend sterilisiert.
Dass alles seine Richtigkeit hat und korrekt durchgeführt wurde, können wir durch die Unterlagen und Abklatschproben des Hygienicum Graz schriftlich bestätigen.
Diese Einhaltung wird vom jeweils zuständigen Gesundheitsamt kontrolliert!!!

Falls ein Studio diese Vorgänge nicht einhält, so arbeitet dieses unsauber und unsteril und macht sich strafbar!!!

Diese Dinge sollten einem Menschen wichtig sein, um Ansteckungsgefahren aus dem Weg zu gehen und mögliche entzündungen und infektionen zu vermeiden.


 

Instrumentenaufbereitung




Instrumentenwanne
(werden alle Instrumente und Schmuck in einer Desinfektionslösung eingelegt)



  

Ultraschall
(werden die Instrumente und Schmuck vorgereinigt)





Instrumentenspüler
(Alle Instrumente werden bei 94C° gewaschen, desinfiziert und getrocknet.)


    
Schweißgerät
(werden alle Instrumente und Schmuck einzeln Verpackt und verschweißt)

 
 

Wir haben umgestellt!!!


Hier unser neuer Sterilisator (Europa - B Autoclav) (incl. Vacuum und Protokoll Ausdruck) der extra Klasse! Dadurch befinden wir uns auf dem neusten Stand der Technik, um noch genauer und professioneller zu arbeiten!!! Es wird in den kommenden Jahren eine neue Regelung bei den Sterilisatoren geben, dies haben wir alles bereits im Vorfeld schon realisiert und umgesetzt!

Die Sicherheit und Gesundheit unserer Kunden steht nach wie vor an 1. Stelle!!!





Sterilisator (darin werden Instrumente und
Schmuck Sterilisiert = KEIMFREI gemacht)

 

 
OP Tücheraufbereitung



OP-Tücher werden gewaschen (Desinfektionswaschmittel) und getrocknet bei 90°Celsius Tücher werden einzeln eingeschweißt und verpackt und dann sterilisiert.
(KEIMFREI gemacht)

 

 
So sehen dann die fertig sterilisierten Instrumente und OP Tücher aus!


 

BITTE achtet darauf, dass das Studio ein Hygiene Zertifikat ausgehängt hat.
Nur so ist das Studio in einem einwandfreien hygienischen Zustand und geprüft.

 


Unsere elektronischen med. Geräte (z.B.: Sterilisator...) wurden vom österreichischen TÜF kontrolliert, getestet und für einwandfrei eingestuft.


Jährlich werden Sporentests für Sterilisatoren bei uns im Studio durchgeführt um sicher zugehen, dass die Geräte korrekt und 100% sterilisieren.


Verwendete Indikatoren: 3M Attest 1262P- LOT 2005-08 DK
Verwendeter Inkubator: Attest Incubator für Dampfsterilisation 56°C


Die Sporenproben sind nach Bebrütung bei 56°C + 2°C nach 48 Stunden steril.

Daher kannst Du sicher sein, dass wir 100% steril arbeiten und auch die Instrumente 100% steril zum Einsatz kommen.
Die jeweiligen Unterlagen liegen zur freien Einsicht im Studio auf!
Frag einfach nach!!



                            

                                         Steriler Instrumententisch fix vorbereitet                                              Piercing Instrumente

 

 
                

                                                    Sterile OP Handschuhe                                                          Benutzes Besteck
                                                                                                                              in der Instrumentenwanne vor der Sterilisation






 
Verbrauchslager

 


Wir verwenden für den Studiobereich nur OP Ü
berziehschuhe. Auch die Kunden, die sich piercen lassen, haben diese zu tragen, um so keinen Schmutz von der Strasse (Keimverschleppung), in den Eingriffsbereich zu bekommen.



Warum muss ich OP Überziehschuhe im Studio (Eingriffsbereich) tragen:

Auf den Schuhsohlen befinden sich ebenso viele Keime und Krankheitserreger, wie z.B. Fäkalkeime auf der Strasse, in die man tritt…..
Sehr lange Hosenbeine müssen umgestülpt oder in die Socken gesteckt werden, um Streifen des Bodens und so eine Verbreitung der Keime im Studio(Eingriffsbereich) und der Liege zu vermeiden.

 




 
Wir verwenden für den Studiobereich nur OP Kopfbedeckungen. Auch die Kunden, die sich piercen lassen, haben diese zu tragen, um so keine andere Haare, in den Eingriffsbereich zu bekommen.




Warum muss ich eine OP Kopfbedeckung im Studio (Eingriffsbereich) tragen?

Die Haare sind stets mit Keimen der Haut und der Umgebung kontaminiert. Die Haut der Stirn weist eine besonders hohe Keimzahl auf. Die Kopfbedeckung muss daher so getragen werden, dass Haupthaar und Stirn vollständig bedeckt ist, um eine Übertragung der Keime auszuschließen.

Das menschliche Haar enthält Keime wie Staphylococcus aureus, Escherichia coli, und Streptococcus viridans



 

Unser Personal im Studio trägt aus hygienischen Gründen ausschließlich Mundschutz, Kopfbedeckung, Überziehschuhe und spezielle Dienstkleidung.

 

DEINE GESUNDHEIT IST UNS AM WICHTIGSTEN!!!!
Eine ausführliche Erklärung gibt Ihnen gerne unser Team.

 

 

 


unknownunknown
Notice: Undefined index: stats in /var/www/users/web51/html/studio/inc/stats.inc.php on line 104